Startseite

ArtAtHome.tv ist eine Webseite zur Förderung von Kunst und Kultur im Netz.

LIVE-STREAM LIVE-PERFORMANCE Hannover/Köln „Selfreflection“ Corona Blues ist eine interdisziplinäre Veranstaltung mit Life-Performance und Fotografie organisiert durch die Galerie Koppelmann – Kunstwerk Nippes in Köln. Performancekünstler*innen und internationalen Fotograf*innen betrachten in dieser Serie ihr kreatives Seelenleben nach mehr als eineinhalb Jahre Corona. Mit 3 bis max.30 minütigen Performances und fotografischen Momentaufnahmen will die Galerie ein Kaleidoskop dieser Zeit schaffen.

Ilka Theurich wird am 17.10.2021 um 15 Uhr in Kooperation mit dem Medienhaus Hannover eine Liveperformance unter dem Titel „BLUES?“ innerhalb dieser Serie als Stream durchführen und diese Performance als Reflexionsraum nutzen. Gleichzeitig wird diese Performance in Köln live mit einem Projektor in der Galerie und online auf dem YouTube Kanal Studio: Ilka Theurich (https://www.youtube.com/c/IlkaTheurich)

und www.artathome.tv gestreamt. Ziel des Kunstprojekts ist es mit der aufgezwungenen Situation spielerisch umzugehen und gleichzeitig eine Art virale Präsenz zu schaffen. Kunst findet statt und ist überall.

Ilka Theurich hat in den verschiedensten Ländern und Kontexten ausgestellt und performt. Sie arbeitet als Künstlerin, Coach, Kuratorin und Dozentin für eine Vielzahl von Projekten, darunter Großveranstaltungen, intime Performances, Publikationen und Workshops. Ihre vielfältige Arbeit umfasst In-situ-Installationen, Video-/Soundinstallationen, Performances, Zeichnungen und partizipative Projekte im öffentlichen Raum. In der künstlerischen Arbeit erforscht Ilka Theurich den performativen Kontextes von Raum, horizontaler Demokratie, kritischer Raumpraxis und Raumpolitik. Theurich entwickelte eine sozial-poetischen-Performance-Praxis als Methodik im Bereich der kritischen Raumpraxis. Die Künstler*in arbeitet und berät kollaborativ bei der Konzeption und Umsetzung von Performance-Kunst-basierten Forschung zu Stadtplanung und Architektur, sowie zu Themen der Diversität und Gender. “Ich höre, spreche, schreibe, performe, imaginiere, kuratiere, editiere, coache, kämpfe, kommuniziere…” (Zitat Ilka Theurich)

Neu:DioramaArtLab III“, Harro Schmidt im Gespräch mit Hendryk Claussen (Medienkünster) im projizierten Raum. – FineArt

Neu: Der Satiriker Joe Fass stellt den „gepuderten Poeten“ vor und dar. Eine Satire auf die Satire. – Literature

In unserem virtuellen Art-Shop kann Kunst online erworben werden. Angefangen haben wir mit dem hannöverschen, international bekannten Künstler Ingo Lie.

Neu: Die Jürgen Schadeberg FilmKollektion im Vertrieb des Medienhauses Hannover. 

Das Angebot wird laufend erweitert.

Das neue prof. digitale Fernsehstudio des Medienhauses Hannover e.V. ist nicht nur vorzüglich für Online Sendungen (Streaming) und Aufzeichnungen bis 4K in Zeiten der Ansteckungsgefahr durch Covid19 geeignet. Es ist eine kostengünstige Innovation in der bürgernahen Medienproduktion. Durch die Fernsteuerung aller Kameras und des Tons aus der räumlich getrennten Regie, darunter eine fast durch den ganzen Raum reichende Robotcam von BlackCam und anderen, ebenfalls in alle Richtungen bewegbare Kameras, ist eine kontaktlose Aufzeichnung und Sendung möglich. Bei Interesse schicken wir gerne einen TechRider.

Wir sind offen für neue Ideen und Beiträge und lassen uns gerne begeistern.

Alle Praktikantenstellen sind bis Januar 2022 besetzt!

Ein Projekt des:

Medienhauses Hannover e.V.
Schwarzer Bär 6
30449 Hannover

Idee und Konzeption: Ekkehard Kähne © 2017

www.medienhaus-hannover.de

Institutionell gefördert von:


Gefördert von: